Der Logistikexperte als Testmanager

Jörg Bakker

Jörg Bakker

Mit zunehmender Komplexität der Informationstechnologie und damit verbundener Projekte in der Logistik steigen auch die Bedarfe und Anforderungen an das Testmanagement. Die zukunftsorientierten und komplexen Logistiksysteme müssen den steigenden Leistungsanforderungen in Qualität, Funktionalität, Zuverlässigkeit und Sicherheit gerecht werden. Neben der Beherrschung effizienter Programmiertechniken und IT-Architekturen sind umfassende, QS-orientierte Prozesse, Organisation und Methoden erforderlich.

Aus Sicht der Qualitätssicherung hat neben der einzelnen Prüfung jeder funktionalen Anwendung, jedes Moduls oder Teil-Release insbesondere die Ende-zu-Ende-Qualität (End-To-End-Tests testen alle Komponenten eines Systems gemeinsam) des vollumfänglichen Gesamtsystems Priorität. Die Rolle des Testmanagers ist hierfür von entscheidender Bedeutung.

Zu den Aufgaben eines Testmanagers gehören die Zusammenführung unterschiedlichster Teilaspekte der QS, die Überwachung und Steuerung von Tests einzelner kooperierender Teilsysteme und die Sicherstellung der Gesamtqualität eines Logistiksystems. Im Zuge einer Testplanung und Disposition einer Testdurchführung muss eine zufriedenstellende Qualitätsstufe erreicht werden. Der Testmanager ist häufig am Ende der gesamten Projektprozesskette angesiedelt und arbeitet nicht selten unter erheblichem Zeitdruck.

Die Ende-zu-Ende-Qualität kann erst nach einer Iteration (Prozess mehrfachen Wiederholens gleicher oder ähnlicher Handlungen zur Annäherung an eine Lösung oder ein bestimmtes Ziel) oder einem Sprint (Die Softwareentwicklung verläuft iterativ in Zyklen von fester Länge) festgestellt werden – selbst wenn in den Softwarehäusern viele Entwicklungstests getätigt wurden. Für diese Testdurchführung sind ausgeprägte Fähigkeiten der Testmethoden und spezielle Kenntnisse für den Einzel- und Gesamtprozesse erforderlich. Durch zunehmende Komplexität in den IT-Projekten ist es für Testmanager ebenfalls erforderlich, Personal-, Methoden- und Prozessmanagement zu betreiben um den Einzeltest effizient in den Gesamtprozess integrieren zu können. Hierzu zählen z. B. die Koordination und Synchronisation der unterschiedlichen Testteams, die Steuerung externer Tester, die systematische Durchdringung von Testaufgaben in Testteams und die möglichst effiziente Nutzung von Testumgebungen und Testwerkzeugen.

Das Testmanagement findet heute schon in einer Welt mit immer kürzeren Release-Zyklen, innerhalb derer ein kurzfristiges Ergebnis zwecks früher Feedback-Einbindung gewünscht ist und weitere Planungen daraufhin durchaus flexibel angepasst werden müssen, statt. Diese Entwicklung wird auch zukünftig die Herausforderungen im Testmanagement prägen.

Ein Testmanager muss diese Parameter berücksichtigen und richtet den gesamten Testaufbau und Testablauf daraufhin aus. Nur ein gut integriertes Testen ist ein effizientes Testen. Von einem Testmanager erfordert es eine hohe fachliche und soziale Kompetenz all die genannten Punkte in modernen Projekten umzusetzen.

Speziell für große Logistiksysteme mit immer kürzeren Release-Zyklen und heterogene Entwicklungen im Bereich der Logistiksoftware sind Logistikexperten auch im Testbereich sehr gefragt.